EEF3F6

Geschichte

  • Historie Jørgensens hotel
  • Byens hotel
  • Historie Jørgensens hotel

Gehrdt de Lichtenberg

Der Lichtenbergske Palæ, das heutige Jørgensens Hotel, wurde von Gerhdt de Lichtenberg erbaut, einem bedeutenden Geschäftsmann in der Geschichte Horsens. Gehrdt de Lichtenberg wurde 1697 als Gehrdt Hansen in eine wohlhabende Kaufmannsfamilie geboren und übernahm nach Abschluss seiner Ausbildung das Handelshaus in der Søndergade 17 von seinem Vater und seinem Onkel. Er nahm den Namen seiner Mutter, Lichtenberg, an und wurde Gerhdt de Lichtenberg. Lichtenberg war als Kaufmann, Grundbesitzer, Fabrikant und Finanzier sehr erfolgreich und baute 1744 das Kaufmannshaus in Horsens zu dem Barockpalais, das wir heute kennen, um.

Erfolg und Reichtum

Lichtenberg stellte seinen Erfolg und seinen Reichtum im Palais zur Schau und stattete es mit einer Pracht aus, wie man sie in einer dänischen Handelsstadt nur selten sah. Wunderschöne Deckengemälde, edle Schränke, eine eigene Kunstkammer, Hunderte von Silber- und Goldgegenständen, eine reich bestückte Bibliothek und in der Königskammer, wo sich heute die königliche Suite befindet, eine Sammlung seltener Waffen.

Der Festsaal nebenan war mit dekorativem Stuck verziert, der mit Ornamenten aus Blattgold und Berliner Blau verziert war. Heute befinden sich dort die Zimmer 102, 103 und 104, deren Stuck und Malereien intakt sind und neu restauriert wurden.

König Frederik V

Das Eingangsportal verrät Lichtenbergs deutsche Abstammung und die bevorzugte Sprache des dänischen Adels jener Zeit: „Wass Gott Beschert Uns Niemand Wehrt“. Es wurde aus Sandstein von Didrich Gerchen geschaffen, der unter anderem auch für die königlichen Schlösser Frederiksborg und Fredensborg bekannt ist. Es gab keine beengten Stellen auf der heute breitesten Fußgängerzone Dänemarks. Lichtenberg erhielt häufig Besuch hochstehender Persönlichkeiten. So übernachtete zum Beispiel Frederik V. 1749 in dem Herrenhaus und ernannte Lichtenberg zum Mitglied des Staatsrats. Lichtenberg starb 1764 und hinterließ das Schloss Lichtenberg seiner Witwe, Bodil Hofgaard de Lichtenberg, die ihn um 30 Jahre überlebte. Die Familie zog es vor, auf den großen Ländereien zu leben, die Lichtenberg ihnen geschenkt hatte, und verkaufte 1813 das Herrenhaus, das in ein Gasthaus umgewandelt wurde.

Lesen Sie hier den vollständigen Story-Ordner
  • Vinbar Jørgensens hotel

    Die Weinbar

    Die Weinbar lädt Sie mit viel Wärme, Gemütlichkeit, Atmosphäre und einem coolen Hauch von internationalem Flair ein. Die Weinbar ist ein beliebter Ort für die Hausgäste ebenso wie für Einheimische.

    Die Weinbar
  • Restaurant Horsens

    Gastronomi

    Das Restaurant serviert das Beste der dänisch-französischen Küche, während das Café leichte klassische Gerichte und leckere Getränke anbietet.

    Gastronomi
  • Hotelophold Horsens

    Book et ophold

    Nehmen Sie sich ein paar Tage frei und gönnen Sie sich einen wohlverdienten Wochenendurlaub.
    Alles ist ganz in der Nähe – ob Sie sich nun für Kultur, Geschichte oder Shopping interessieren.

    Aufenthalt